Donnerstag, 28. Januar 2016

R wie Rundumblick

Der Rundumblick, ein Widerspruch in sich. Viele Kartenleger bieten in ihren Profilen Rundumblicke an, betonen aber, dass die Zukunft für noch niemanden fest steht.Wie jetzt? Beleuchten wir das mit dem viel gerühmten, aus meiner Sicht völlig widersinnigen Rundumblick einmal genauer. Der Kunde, der sich für einen Rundumblick interessiert, lässt sich auf orakelhaftes Kartenlegen ein, denn in dem Moment, wo der Kunde gespannt darauf wartet, dass der Kartenleger den Rundumblick übersetzt, geschieht es, dem Kunden wird eine MÖGLICHE ZUKUNFT suggeriert. 
  Kartenlegen zur Liebe

Denn sich auf einen Rundumblick zu verlassen bedeutet, der individuellen Interpretation des Kartenlegers vom Kartenbild zu vertrauen. Noch genauer erklärt, könnte man einen Rundumblick auch als Prophezeiung betrachten, denn es wurden schon viele Dinge ausgesprochen, die sich auf unheimliche Weise bewahrheitet haben. Nach meinen Erfahrungen sind viele Menschen, die sich an einen Kartenleger wenden verzweifelt, sie wollen Antworten, sind hoch aufmerksam, immer auf der Suche nach einem wundervollen, einfachen ja oft sogar märchenhaften Ausweg und die Antworten können in Form eines Rundumblickes, wie ich es gern bezeichne einer „kalten Vorausschau“, fatal sein. Ich lehne diese Art der “Zukunftsschau“ ab, warum liegt nicht zuletzt daran, dass man das Leben eines Menschen in all seiner Komplexität nicht so einfach komprimieren kann/ darf.

Kartenlegen mit Tarotkarten

Da reicht nur eine einzige unglücklich formulierte Aussage und schon ist es absolut möglich, dass der Kunde die Vorstellung / Vorgabe des Kartenlegers lebt, die der Rundumblick über eine vermeintliche Zukunft offenbart hat. Ich halte mich aus Gründen der Verantwortung lieber an meine Erfahrungen auf diesem Gebiet, statt wie ein Bulldozer durch das Leben der Menschen zu pflügen. Eine aussagekräftige Frage berechtigt mich das Gebiet des Kunden zu betreten, eine Frage ist für mich eine Einladung, ein Tor zum inneren Kreis des Kunden. Ich kann anhand der Frage des Kunden erkennen, in welcher Art und Weise er sich bis dato mit seinem Thema/ Problem auseinander gesetzt hat. Ich erkenne an der Formulierung der Frage, in welcher psychologisch/ emotionalen Verfassung sich der Kunde befindet und sehr oft erkenne ich schon an der Art der Fragestellung, ob der Mensch am anderen Ende der Leitung an einer wirklichen, d.h. realistischen Lösung seines Problems überhaupt interessiert ist. 

Ich hole mir mit einer Fragestellung quasi die Einladung des Kunden ab, den jeweiligen Lebensbereich betreten zu dürfen und bin damit bis jetzt sehr gut gefahren, genau wie eine große Anzahl meiner Kunden.


  Zur Lebensberatung 



Dienstag, 8. Dezember 2015

Tarot Kartenlegen lernen


Immer wieder bekomme ich Anfragen, ob ich Workshops oder Seminare gebe, bezüglich der Kartenlegerei. Auch zahlreiche Kollegen und Kolleginnen, selbstredend anonym, wenden sich an mich, um die Tarotkarten besser verstehen zu lernen. Dies betrachte ich als Kompliment, dennoch möchte ich an dieser Stelle einmal begründen, weshalb man bei mir keine Tarot Workshops oder Seminare im klassischen Sinne buchen kann. Es gibt 2 Arten von Tarot Kartenlegern, die einen, die sich den Tarot bewusst aussuchen, um das Kartenlegen schulmäßig zu erlernen. Und die anderen, die dazu berufen sind, die vom Tarot selbst ausgewählt wurden, ohne dass diesem eine bewusste Entscheidung zugrunde lag. Da ich zur 2. Kategorie gehöre, widme ich mich natürlich am liebsten dieser Richtung. 

Meine Arbeitskarten

Im Bruchteil von einer Sekunde weiß ich auf telepathischem Wege, wer zum Kartenlegen berufen ist und wer nicht. Im Seminar mit mehreren Teilnehmern wäre das schwierig, sich jedem einzelnen gemäß seiner echten Fähigkeiten zu widmen, deshalb gibt es bei mir nur „Einzel- Seminare“ zur normalen Telefon Option. So kann jeder selbst entscheiden, ob ihm das etwas bringt oder nicht und jederzeit davon zurücktreten. Den Tarot kann man nicht plakativ von der Pieke auf lernen, jedenfalls nicht bei mir. Ich entscheide mich intuitiv für einen Weg gemäß der natürlichen Fähigkeiten, der Logik, der Gabe der Hellsicht, dem Kombinationstalent und dem Allgemeinwissen meines Gegenübers angepasst, wie der Tarot zu verstehen ist. Ich passe meinen Lehrstil, wenn man so will, kognitiv und emotional empathisch an den Tarot Schüler an.

Meine Showkarten

Ich steige auf dem Level ein, auf dem sich mein Gegenüber befindet. Denn schließlich hat jeder seine eigenen Sichtweisen entwickelt, die es zu respektieren gilt. Dabei wird auch klar, dass man sich den Tarot personalisieren muss. Individueller geht’s nicht. Jeder kann sich am Tarot versuchen, aber allzu oft habe ich erlebt, dass entnervt aufgegeben wurde, weil sich der Tarot nicht erfassen lässt. Man kann nur mit ihm leben, konsumieren lässt sich das Buch des Lebens, wie der Tarot auch oft genannt wird, nicht. Diese Tatsache allein schon entzieht sich der Logik vieler Menschen. Wer vor der großen Anzahl von 78 Karten und deren nahezu unendlichen Kombinationsmöglichkeiten nicht zurück schreckt, der kann sich gerne an mich wenden, um zu erfahren, ob der Tarot ihm seine Geheimnisse preisgibt oder nicht. Auch wenn man dadurch nicht zum größten Kartenleger wird, inspirierend ist es allemal. 


Empfohlene Anruf Option zum online Kartenlegen lernen Click to Call



Mittwoch, 26. August 2015

Kartenlegen unter 1 €- Karten legen unter 1 Euro bedeutet mehr Klarheit

Kartenlegen unter 1 € zu allen Themen des Lebens. Befindest du dich gerade in einer schwierigen Lebenssituation? Für jeden errichtet das Schicksal andere Barrikaden zur Persönlichkeitsentfaltung, aber im eigentlichen Sinne errichten wir uns eben jene Barrikaden selbst. Fast alle meiner Beratungen drehen sich genau um diese Thematik.


Erfahre beim Kartenlegen unter 1 Euro, wieso du an einer scheinbar unüberwindlichen Hürde stehst, die dich von allem trennt, was für dich Glück bedeutet. Sehr oft geht es, nicht nur beim Kartenlegen unter 1 €, darum, dass ich herausfinden soll, warum der Herzensmann einer Beziehung ausweicht. Er zwar das eine sagt, dabei aber etwas völlig anderes tut. Und immer ist es erstaunlich, was ich für Antworten per Telepathie von dem jeweiligen Herren bekomme. Allein schon bei dieser Thematik bedeutet Kartenlegen unter 1 € für den einen das strahlende Glück und für den anderen eine harte Landung auf dem Boden der Tatsachen.


Jedoch immer geht es darum, sich selbst entsprechend zu positionieren, um auch mit schmerzhaften Wahrheiten umzugehen zu können und zu begreifen, dass Glück meist einen Preis hat, insbesondere das Verbotene. Sind es aber letzten Endes nicht die Verbote, die wir uns selbst auferlegen? Alles was mit Zwischenmenschlichkeit zu tun hat, kommt beim Kartenlegen unter 1 € aufs Tableau, so auch Mobbing, Probleme mit dem Selbstwert, Stolz und natürlich immer wieder die daraus resultierende Einsamkeit, die für jeden etwas anderes ist. In meinen Kartenlegen Beratungen geht es an diesem Punkt hinüber in die verschiedenen Lebensabschnitte, in denen die Gründe für so manches Ungemach liegen.


Möchtest du beim Kartenlegen unter 1 Euro auch einmal erleben, was es bedeutet ein echtes AHA Erlebnis in eigener Sache zu haben? Gut, dann freue ich mich, demnächst vor dir zu hören. 


Hinweis: Bitte unbedingt den Rückrufzeitwunsch angeben, entweder gleich bei der Eingabe oder per Email, nutze dafür einfach das Kontaktformular rechts in der Sidebar.    



Günstig Kartenlegen





Sonntag, 19. Juli 2015

Hellsehen

Hellsehen

Hast du Fragen an eine Hellseherin? Hellsehen mit VEDA

Menschen, mit der Gabe Hellsehen, blicken in den meisten Fällen auf ein traumatisches Erlebnis, wie einen Unfall, eine schwere Krankheit, ein Nahtoderlebnis, ein schicksalsschweres Leben oder einen anderen Härtefall zurück. Es reicht nicht Hellsehen zu wollen, denn diese Gabe ist der Effekt einer Bewusstseinserweiterung, aufgrund ganz bestimmter Erlebnisse (Vorsicht bei Hellsehen Schulungsangeboten!). In den seltensten Fällen ist die Hellsicht ererbt, in dem Fall entwickelt sich die Gabe nur dann weiter, wenn sie trainiert wird.

Mehr Infos zum Thema Hellsehen

Die meisten Menschen, die hellsichtig sind, wünschen sich in eine Zeit zurück, in der sie das Bad in der Menge genießen konnten, ohne Dinge zu erfahren, die sie gar nicht wissen wollen. Man muss sich allerdings fragen, ob es wirklich stimmt, dass Hellsehen jederzeit abrufbar ist und damit nutzbar gemacht werden kann. Die Antwort lautet; nein. Gleich gar nicht beim Fließband- Hellsehen auf einer Hotline, wo der hellsichtige Berater gar keine Zeit hat, sich auf den Anrufer ausreichend einzuschwingen. Echtes Hellsehen stellt sich genau dann überraschend ein, wenn bestimmte Faktoren günstig aufeinander treffen.

Hellsehen wird hervorgerufen durch einen Reiz, bzw. einen Impuls. Oft ist es jener Impuls, der die Hellsicht auch ausgelöst hat. Wenn es ein Unfall war, dann höchstwahrscheinlich ein Geräusch, ein Geruch oder Lichtreflexe. Jede Wahrnehmungsausdehnung geht mit Extremen einher, somit ist ein hellsichtiges Erlebnis Stress für das menschliche Nervensystem. 

Offenbarungen durch Hellsehen sind etwas anderes, es sind Spots, ohne jegliche Zusammenhänge. Siehe Nostradamus, dessen Offenbarungen sich erst in der Erfüllung sinntechnisch erklären ließen. Die Mär vom hellsichtigen Medium, das nonstop schlüssige Zukunftsauskünfte geben kann, hält sich aber trotzdem hartnäckig. Das heißt aber noch lange nicht, dass es nicht hier und da tatsächlich Hellseherinnen und Hellseher gibt, die in der Lage sind, über die normalen Wahrnehmungsgrenzen hinweg einen treffsicheren Blick in die Zukunft zu werfen.

Präkognition = Hellsehen

Allerdings haben auch sie weder die Kraft, noch das Vermögen, mehrmals hintereinander in Trance zu fallen, um irgendwelche Spots zu empfangen. Sie nutzen vielmehr verschiedene Arten von Medien, wie z.B. Wahrsagekarten, eine Kristallkugel, ein Pendel, einen schwarzen Spiegel, das Ouija Board, Runen oder natürliche Hilfsmittel, wie Wasser, Muschel- Knochen- oder Stein Orakel. Jede Hellseherin oder Hellseher, fühlt sich von etwas anderem spirituell angesprochen, aber ganz sicher nicht von einer Telefonstimme, welche fordert: "…sieh doch jetzt Mal für mich hell." Hier muss man als Hotline Kunde auf dem Boden der Tatsachen bleiben und sich eventuell einmal mit der Materie auseinander setzen, bevor man Hellsehen Angebote für sich nutzt.

Wahr ist allerdings, dass ein hellsichtiges Karten Medium sehr viel mehr sehen kann, als ein Kartenleger, mit einer normal ausgeprägten (unausgereiften) Wahrnehmung, weil die jeweiligen Karten eine vermittelnde und überbrückende Funktion haben. Tarot Karten beispielsweise, sprechen das Unterbewusstsein auf eine ganz besondere Weise an, aber nur bei Menschen, die sich aufgrund einer besonderen Gabe per Wahrnehmung, wie z.B. via Hellsehen, davon angesprochen fühlen. Kein Hellseher gleicht einem anderen, weil es hier ganz unterschiedliche Ausprägungen und Graduierungen von Hellsehen gibt.

Um als Hotline Telefonkunde trotzdem ein gutes Hellsehen Angebot nutzen zu können, sollte man ein paar Grundregeln beachten. Die Wichtigste ist die  je spirituell abgehobener ein Hellsehen Angebot klingt, umso weniger darf man für sein gutes Geld erwarten. Echte Hellsehen- Experten gibt es, aber die sind rar, wie alles, was etwas taugt.



Erfahrene Kartenleger

Viele Menschen, die sich an erfahrene Kartenleger wenden glauben, dass diese ein Zauberbuch aufschlagen würden, aus dem der Ratsuchende sich eine Wunschkollektion für seine Zukunft zusammenstellen könnte. Das spiegelt so mache Bewertung wider, in denen z.B. zu lesen steht:

"Das war eine gute Beratung, Klasse, bin gespannt was noch so kommt."

Was noch so kommt? Hat der erfahrene Kartenleger dem Ratsuchenden denn nicht genau das in der Beratung vermittelt? Scheinbar kann man hier getrost davon ausgehen, dass entweder der Ratsuchende etwas falsch verstanden hat oder die Kartenlegen Beratung am Kern der Sache vorbeigeschrammt ist. 

Erfahrene Kartenlegerin

Vielmehr sollte es doch so sein, dass der Ratsuchende am Ende des Gespräches wissen sollte »was noch so kommt«, denn erfahrene Kartenleger und hellsichtig begabte Menschen erklären ihren Ratsuchenden, was sie anhand ihres Engagements erreichen können. »Was noch so kommt« kann nämlich nur dann kommen, wenn der Ratsuchende erforderliche Maßnahmen einleitet, sich entsprechend verhält, um sich dem »was noch so kommt« kontinuierlich entgegen zu entwickeln. Das ist die Aufgabe, die der erfahrene Kartenleger als seine Berufung angenommen hat, nicht die der Wunscherfüllung.

Was ist hier passiert? Der erfahrene Kartenleger hat den Kunden auf fatale Weise auf etwas neugierig gemacht, ihn aber nicht als Creator in den Fokus gestellt. Das Leben ist nun mal kein Wunschkatalog, auch nichts, dem man wehrlos ausgeliefert ist, diese Message müsste sich eigentlich in der Bewertung widerspiegeln. In jedem Menschen schlummern bestimmte Eigenschaften, die es ermöglichen spezielle Ziele zu erreichen. Ich, als erfahrene Kartenlegerin, sehe dies als meine Aufgabe, genau das dem Ratsuchenden zu vermitteln. Bei allem anderen hätte ich als Lebensberater versagt. Hier noch ein Beispiel zum besseren Verständnis: 

Frage des Ratsuchenden X: "Ich habe mich selbständig gemacht und bin mit meiner Situation absolut nicht zufrieden, keine Aufträge und keine Einnahmen machen mir das Leben seit ca. 1 Jahr zur Hölle, wann kommt denn der große Erfolg?"

Hier merkt man ganz deutlich, aufgrund der Fragestellung, dass der Kunde unrealistische Vorstellungen hat und auch mit einem unrealistischen Ziel an die Sache herangegangen ist, denn man muss erst säen, bevor man ernten kann. Bestenfalls müsste die Frage so lauten:

Ratsuchender: "Ich habe mich selbständig gemacht und bin mit meiner Situation absolut nicht zufrieden, keine Aufträge und keine Einnahmen machen mir das Leben seit ca. 1 Jahr zur Hölle, was mache ich falsch?" 

Hier müsste nun der erfahrene Kartenleger versuchen dem Ratsuchenden nahe zu bringen, dass er die falschen Ansätze hat. In der Praxis ist es so, dass viele Kartenlegen Hotline Nutzer von der Realität gelangweilt sind. Viele von ihnen erwarten ein Wunder, ganz so wie eingangs erwähnte Bewertung vermuten lässt. Jetzt muss der erfahrene Kartenleger erst einmal schauen, wie er dem Ratsuchenden klarmachen kann, dass er noch lange nicht alle Wege gegangen ist, um einem Erfolg den Weg zu ebnen. Dazu braucht man ab hier aber weniger die Karten, sondern eine gute Intuition, eine große Lebenserfahrung, sowie einen gesunden Sach- und Menschenverstand. 



Kein Geheimnis für erfahrene Kartenleger ist, dass man die populärsten Beispiele dieser Art in Sachen Liebe findet.

Beispiel einer Kundenbewertung:

"Danke für den Jahresausblick, am meisten freue ich mich auf die Partnerschaft mit meinem langersehnten Dualseelenpartner, den du mir angekündigt hast, bin ja schließlich schon lange genug Single."

Als ich das las, stockte mir erst einmal der Atem. Warum, kann man u.a. hier hier nachlesen → Dualseelen  

Was passiert bei einem Jahresausblick, bei einer "kalten Vorausschau", wie ich diese Art der Kartenlegung gern nenne?
 
Der weniger erfahrene Kartenleger suggeriert dem Kunden eine mögliche Zukunft, denn Karten deuten ist reine Interpretationssache. Das Leben ist so unwahrscheinlich komplex, dass diese Art der Zukunftsschau einem Horoskop ähnelt, frei nach dem Motto:

»Such dir aus, was zu dir passt, was dir angenehm ist usw., irgendetwas stimmt schließlich immer.«

Der erfahrene Kartenleger erkennt, dass die Formulierung der Ratsuchenden den Rückschluss darauf zulässt, dass der weniger erfahrene Kartenleger ihr anheim gestellt hat, dass das Leben ihr etwas schulde. 

An diesen Beispielen kann man ganz gut erkennen, dass es möglich ist, an ursprünglich gut gemeinten Feedbacks die ganze Palette der "Qualifikationen" eines Kartenlegen Beraters zu erkennen.

Ich, als erfahrene Kartenlegerin, biete einen realistischen Einblick in die Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten des Lebens auf der Grundlage von Ursache und Wirkung, wobei ich noch anmerken möchte, dass ich meist auf der Basis von Hellsicht und Telepathie arbeite, unter Zuhilfenahme der Aritmomantie.



Kartenlegen per Email


Foto zum Kartenlegen per Email
Wie verlässlich ist Kartenlegen per Email?


Kartenlegen per Email ist genauso verlässlich wie Kartenlegen am Telefon oder Kartenlegen per Chat. Die Kartenlegerin, bzw. der Kartenleger, hat hier mehr Arbeit, weil sie/ er das Gesehene erst aufschreiben muss. Damit ist natürlich eine genaue Interpretation der Prognose verbunden, da der Kartenleger im Falle des nonverbalen Kartenlegens keine Fragen provozieren kann. Deshalb ist es sehr wichtig, beim Kartenlegen per Email das Thema so präzise wie möglich zu formulieren, denn auch hier gilt die Formel, allgemeine Frage- allgemeine Antwort; konkrete Frage- konkrete Antwort. Ich versende jede Antwort Email mit dem dazugehörigen Foto der Legung.

Hier geht es zum Kartenlegen per Email 

Welche Fragen eignen sich besonders gut für das Kartenlegen per Email? 


Entscheidungsfragen, bei denen alle Fakten auf dem Tisch liegen, sind sehr gut für das Kartenlegen per Email geeignet. Fragen wie diese z.B.:

  • In welcher Wohnung/ Wohngegend werde ich in Zukunft glücklicher sein?
  • Ich sitze zwischen 2 Stühlen, mag beide Frauen/ Männer gleichermaßen, aber welche/r beschert mir ein längeres Glück?
  • Welche Arbeitsstelle ist günstiger für mich?

Klick auf den Button und erfahre mehr über die clevere Art der Zukunftsschau !

Kartenlegen Click to call Prepaid 

Extra großgeschrieben sind in der Kartenlegerei alle Fragen zur Liebe, natürlich kann man sich dabei auch beim Kartenlegen per Email Klarheit verschaffen, Fragenbeispiele wie folgt:

  • Wird sich mein Herzensmann aus seiner unglücklichen Ehe endlich lösen, damit wir eine normale Beziehung haben können?
  • Kommt mein Partner zurück zu mir?
  • Ich habe das Gefühl für meine Familie nur noch zu funktionieren, werde ich überhaupt geliebt?
Karriere, Job und Finanzen spielen eine wesentliche Rolle in unser aller Leben. Auch in diesen Bereichen kann Kartenlegen per Email ziemlich gute Dienste leisten. Häufige Fragenstellungen in diesem Bereich sind:

  • Bekomme ich bald einen Job?
  • Was sagen die Karten in punkto finanzielle Besserung?
  • Mein Chef schaut mich immer so komisch an, werde ich bald gekündigt?

Hierbei handelt es sich natürlich nur um Beispiele aus der langjährigen Praxis, selbstverständlich kann jeder beim Kartenlegen per Email fragen was er will.


Gibt es Themen, die für das Kartenlegen per Email weniger, bis gar nicht geeignet sind?


Ja die gibt es. Manchmal sind die Antworten auf besonders schwierige Fragen nicht das, was der Ratsuchende erwartet hätte. In komplizierten und kraftraubenden Lebenssituationen, in denen z.B. alles auf eine Karte gesetzt werden muss, empfiehlt es sich das persönliche Gespräch zu suchen, denn Kartenlegen am Telefon hat u.a. einen sehr positiven energetischen Effekt für den Fragenden. Mitgefühl, Trost, Anteilnahme und menschliche Wärme lassen sich außerdem schwer in einer Email vermitteln. Wer ein Gespräch dieser Art braucht, der sollte sich vom Kartenlegen per Email distanzieren. Auch alle Problemthematiken, die extrem verschachtelt sind, bedürfen eines persönlichen Austausches. Ob eine Frage oder Thematik für das Kartenlegen per Email geeignet ist, merkt man im Grunde genommen schon daran, dass sich die schriftliche Fragenstellung ziemlich schwierig gestaltet.

Kartenlegen per Email ist für alle Menschen geeignet, die nicht ungestört telefonieren können. Auch Menschen, die keinen Telefonanschluss haben, würden sich sicherlich auch gern einmal einen Blick in die Zukunft gönnen, sowie jene, die aus anderen Gründen ein Problem mit der Telefoniererei haben. Praktisch ist Kartenlegen per Email auf alle Fälle über die Ländergrenzen hinweg, weil dabei keine zusätzlichen Gebühren anfallen. 



Spiritualität

Spiritualität umgibt jeden Menschen wie einen Mantel und sie ist ein Bestandteil des ersten Eindrucks. Andere Worte für Spiritualität sind Geist, Vergeistigung, oder Hauch. Das sind alles Dinge, die wir weder anfassen, noch sehen, noch riechen können. Im weitesten Sinne ist Spiritualität die Fähigkeit mit dem Geist zu sehen, zu hören und zu fühlen. Die spirituelle Lebensberatung bietet für diese Fähigkeiten eine hervorragende Plattform. In früherer Zeit fügten sich Religiosität und Spiritualität automatisch zu einem Ganzen, das wurde aber korrigiert, weil es da einen großen Unterschied gibt. Es gibt verschiedene spirituelle Ausrichtungen, die je nach spirituellem Verständnis von bestimmten Einflüssen geprägt werden.

Die religiöse Spiritualität ist z.B. eine ganz andere, als die Art von Spiritualität, welche von der Natur ausgelöst wird. In jeder Art von Religion ersetzt der Glaube die freie Entfaltung des Geistes. Der Unterschied liegt klar auf der Hand, denn in der religiösen Spiritualität wird vorgegeben was passieren muss, oder wird. Es wird vordiktiert was man zu glauben hat. In der natürlichen Spiritualität begibt sich der Geist auf eine Art Reise, er wird getragen von Naturgewalten beispielsweise, oder von freien Empfindungen. So auch in der esoterischen Spiritualität, bei der sich jeder Mensch gemäß seiner Wahrnehmung auf einer bestimmten Ebene einordnet und zwar so lange wie es braucht, bis ein neuer Erkenntnisweg beschritten wird. In der freien Spiritualität kann es keine Rückentwicklung geben, nur ein empor getragen werden in der Spirale der Entwicklung des Bewusstseins.

Immer ist die Spiritualität ein Weg zur Selbsterkenntnis und zur Orientierung in die bestehende Ordnung. Der Mensch ist dabei der Dreh- und Angelpunkt sämtlichen spirituellen Denkens und Handelns. Es ist der Weg zum besseren Verständnis kompliziertester Vorgänge, die sich dem normalen Vorstellungsvermögen entziehen. Ein dunkles Kapitel der Spiritualität sind Sekten, die ihre Jünger mit einer gekünstelten und Angst machenden Spiritualität zu Marionetten umfunktionieren. Aber die gesamte Menschheitsgeschichte zeigt, dass es seit je her ein schmaler Grat vom Glauben, bis hin zur Abhängigkeit ist. Wobei die natürliche Spiritualität nicht der Weg zum Glauben ist, sondern zu echtem Wissen- Gewissheit. Jedoch Spiritualität als Humbug abzutun ist genauso falsch, wie ihr einen fanatischen Anstrich zu geben. Viele namhafte Persönlichkeiten haben sich damals wie heute mit der Spiritualität befasst, aber das sind sehr persönliche Studien und Ansichten, die man höchstens zur Kenntnis nehmen kann auf dem Weg zum eigenen spirituellen Wissen.

Die Spiritualität ist ein Eckpfeiler der menschlichen Wahrnehmung. Jeder Mensch besitzt eine spirituelle Seite. Das äußert sich in alltäglichen Sätzen wie diesen z.B.:

  • Das hab ich kommen sehen.
  • Ich hab es geahnt.
  • Das bestätigt mein Bauchgefühl.
  • Zum Glück hat sich mein 7. Sinn eingeschaltet.
  • Unterbewusst war mir das immer schon klar gewesen.
  • Das hab ich instinktiv gesagt/gemacht.
  • Ich habe intuitiv gehandelt.
  • Ich hatte den richtigen Riecher.

Nichts ist so individuell wie der menschliche Geist, der steht's in Gefahr ist, in Welten abzudriften, die andere erschlossen haben. Gut beraten sind all jene, die ihre individuelle Spiritualität u.a dazu benutzen, um eigene Welten zu erschließen, denn auf diese Art Entwicklungsweg kann man niemanden mitnehmen. Jeder trägt seine spirituelle Entwicklung nach außen, entweder als dunkle Aura, aus der ein Gefühl der Angst und der Antipathie erwächst, oder als jenes unsichtbare Leuchten, welches anziehend ist und Vertrauen vermittelt. 

 Der Spiegel der Umwelt allein ist die Maßgabe für positive oder negative Spiritualität (Energie), das ist der Punkt, an dem eine Entscheidung getroffen werden muss, die das ganze weitere Leben beeinflussen wird. Wie Innen- so Außen trifft dies am ehesten. Für Insider ist das so zu verstehen, dass es im eigentlichen Sinne weder positiv noch negativ gibt, denn sowohl das Eine, als auch das Andere ist menschliche Auslegungssache, obwohl das Eine das Andere bedingt. Aber das gehört wohl schon eher in den Bereich der  Philosophie.